Man kann alles erzählen, nur nicht sein wirkliches Leben;
diese Unmöglichkeit ist es, was uns verurteilt zu bleiben,

wie unsere Gefährten uns sehen und spiegeln.


(Max Frisch, Stiller)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.